EA lädt zum Gespräch: Droht ein neuer Parkhaus-Skandal?

Der Eisenacher Aufbruch lehnt den Plan ab, dass die Stadt Eisenach das Parkhaus am geplanten Einkaufszentrum „Tor zur Stadt“ mieten soll. Nach den bekannten Plänen soll die Stadt über 20 Jahre ein Parkhaus mieten, womit der Steuerzahler die Gewinne des Investors und des Supermarktes „Kaufland“ subventionieren soll. Stadtratsmitglied Fritz Hofmann: „Die Größenordnung der Verluste für die Stadt droht noch den Skandal um das Parkhaus am Markt zu übersteigen. Das muss unbedingt verhindert werden. Wir können das nicht einer geheim tagenden Arbeitsgruppe überlassen!“

Der Eisenacher Aufbruch lädt Interessierte am Donnerstag den 12. Januar um 18 Uhr im EA-Treff, Katharinenstr. 42 zum Gespräch ein, wie der Widerstand gegen das Projekt organisiert werden kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.