Anfrage an die Stadtratssitzung vom 25.1.2016 zur Integration von Flüchtlingen

Die Thüringer Migrationsbeauftragte wies zu Beginn des neuen Jahres darauf hin, dass bisher zu wenige Flüchtlingskinder einen Kindergarten besuchen. Sie machte darauf aufmerksam, dass der Besuch von Kindergärten und Schulen für Flüchtlingskinder ein wesentlicher Faktor für die Integration geflüchteter Familien ist. Es ist notwendig, das in Deutschland bestehende Kita-Angebot unter Flüchtlingsfamilien richtig gehend zu bewerben und Vertrauen aufzubauen, damit es entgegen der traditionellen Familienkultur und nach möglichen traumatischen Erfahrungen auch wahrgenommen wird.

WIR HABEN NACHGEFRAGT!

  • Wie hoch ist bisher der Anteil von Flüchtlingskindern im Kindergartenalter, die in Eisenach untergebracht sind und einen Kindergarten tatsächlich besuchen?
  • Gibt es Aufklärung und Werbung unter den Flüchtlingsfamilien mit Kindern im Kindergartenalter, über das Angebot einen Kindergarten besuchen zu können?
  • Gibt es in Eisenach ausreichend Plätze für Flüchtlingskinder im Kindergartenalter und wenn nicht, wie wird das Angebot des Landes wahrgenommen, einen Antrag auf Erweiterung der Kapazitäten zu stellen?
  • Werden alle Flüchtlingskinder, die ein Recht auf Beschulung haben in Eisenach beschult und werden die Flüchtlingsfamilien darüber entsprechend aufgeklärt?

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.